Überspringen zu Hauptinhalt
Ancelotti Spricht Von „Teamgeist“ Und Nicht über Systeme Vor Seinem Debüt Gegen SV Lippstadt

Ancelotti spricht von „Teamgeist“ und nicht über Systeme vor seinem Debüt gegen SV Lippstadt

Die Vorbereitungsspiele sind der perfekte Prüfstand um zu definieren, was ein Trainer von seinem Team während der Saison erwarten kann. In diesem Sinne hat Carlo Ancelotti bereits seine ersten Schritte mit Bayern München gemacht.

Nach seiner Präsentation letzten Montag hat der italienische Trainer fünf Tage harte Arbeit genossen um seine neuen Spieler etwas besser kennenzulernen und sich seine ersten Eindrücke zu machen, mit der Hoffnung ein großes Bayern München zu machen. Das Ziel, das mit Befriedigung bedeckt zu sein scheint: „Ich versuche, die Übungen in Deutsch zu erklären, aber manchmal Wechsel ich zu Englisch, aber kein Problem. Wir haben eine gute erste Woche abgeschlossen“.

Alaba-Bayern

Nach der letzten Arbeitssitzung in der Säbener Straße,  erschien der neue Trainer des bayerischen Team vor den Medien um zu diskutieren wie sein Debüt auf der Bank am Samstag gegen SV 08 Lippstadt verlaufen wird (Stadion Am Bruchbaum, 17: 00h MESZ). Ein Spiel das der italienische Trainer mit Freude erwartet und seine Spielkonzepte anwenden will: „Es ist unser erstes Spiel und wir wollen eine gute Team Haltung zu sehen bekommen. Das ist das Wichtigste momentan“. Eine Antwort die Herr Ancelotti immer wiederholt hat als er gefragt wurde welches System er verwenden würde: „Es ist nicht das System. Das Wichtigste ist der Teamgeist. Meine Spieler müssen als eine Einheit auf das Feld springen und sich gegenseitig helfen“.

SV Lippstadt 08 – FC Bayern (Am Stadion Bruchbaum, 17: 00h MESZ)

An den Anfang scrollen