Überspringen zu Hauptinhalt
“Es War Eine Ehre, Teil Der  Geschichte Der Bayern Zu Sein. Ciao Und Mia San Mia”

“Es war eine Ehre, Teil der Geschichte der Bayern zu sein. Ciao und Mia San Mia”

Ancelotti und Bayern München gehen getrennte Wege. Heute Donnerstag kommunizierte die bayrische Führung dem italienischen Trainer seine Entscheidung, des Weiteren auf seine Dienste zu verzichten. Dies nur knapp eine Saison nachdem Ancelotti das Ruder bei den Bayern vom Spanier Pep Guardiola übernommen hatte. Mit dem Supercup in der Vitrine, dritter der aktuellen Bundesliga und nur drei Punkte von der Führung entfernt, einer Niederlage ohne allzu schwere Folgen in der Gruppenphase der Champions, muss Carlo Ancelotti zusehen, wie die Bayern überhastet und vorschnell auf seine prämierte Arbeit verzichten. Die Zahlen selbst sagen es. In nur 60 offiziellen Spielen holte der italienische Fußballehrer für die bayrischen Fans eine Bundesliga und zwei deutsche Supercups. Drei der fünf Titel, auf die man unter seiner Leitung hingearbeitet hatte.

Zwei Niederlagen, eine in der Champions und eine in der Liga sowie ein Unentschieden scheinen genügt zu haben, damit die Führung der Bayern auf einen Trainer verzichtet, der drei Champions Leagues gewonnen hat und in vier grossen europäischen Ligen Meister wurde. Ancelotti verabschiedet sich vom Klub und denkt dabei an die Grösse der Institution und seiner Fans: „Es war eine Ehre, Teil der Geschichte der Bayern zu sein. Danke an den Klub, die Spieler und die grandiosen Fans. Ciao#MiaSanMia“.

Ancelotti bei den Bayern

60 Spiele
42 Siege (70% Siege)
9 Niederlagen
156 Tore (2,6 Tore pro Spiel)
3 von 5 möglichen Titeln
1 Bundesliga
2 deutsche Supercups

Saison 2016-17
50 Spiele
36 Siege (72% Siege)
7 Niederlagen
132 Tore (2,64 Tore pro Spiel)
2 von 4 möglichen Titeln
Deutscher Meister
Deutscher Supercup

Saison 2017-18
10 Spiele
6 Siege (60% Siege)
2 Niederlagen
24 Tore (2,4 Tore pro Spiel)
1 Titel von 1 möglichen titel
Deutscher Supercup

An den Anfang scrollen